Costa Rica – Pura Vida

Was macht Costa Rica so besonders und einzigartig, dass man den weiten Flug gerne auf sich nimmt? Auch ich habe mir diese Frage gestellt und ganz schnell eine Antwort gefunden. Es ist die faszinierende Vielfalt der Natur, die einen in ihren Bann zieht.

Der Regenwald Costa Ricas ist so ursprünglich, die Tierwelt so vielfältig und einzigartig und die „Ticos“ sind so offen und authentisch. Costa Rica, auch „die Schweiz Mittelamerikas“ genannt, ist das perfekte Land für eine abenteuerliche und einzigartige Costa Rica Rundreise und bietet sowohl Individualreisenden als auch Pauschalurlaubern eine Vielzahl an schönen Hotels in allen Kategorien.

Nach einem kurzen Aufenthalt in San Jose, der Hauptstadt Costa Ricas, führte uns unsere Costa Rica Rundreise zur wunderschönen Pazifik-Küste. Am nächsten Morgen startete dann die Entdeckung des Paradieses! Mit einem Kaffee gerüstet, genoss ich den ersten Sonnenaufgang in diesem wunderschönen Land. Die Vielfalt der Farben und Tiere ist unbeschreiblich! Meine Costa Rica Rundreise führte uns weiter in den Süden des Landes. Obwohl alles gut erschlossen und organisiert ist, fühlte ich mich wie ein Entdecker eines noch unberührten Landes.

Für Strand- und Naturliebhaber war der Aufenthalt an der Wal-Bucht im Meeresnationalpark Ballena grandios. Von Dezember bis März kommen Wale aus dem Norden in diese imposante Bucht. Von Juli bis September kann man hier das einzigartige Schauspiel erleben, wenn die Riesensäuger aus antarktischen Gewässern ihre Jungen zur Welt bringen. Bei einem Bootsausflug zur Isla de Cano konnte ich einen Einblick in die vielfältige Unterwasserwelt ertauchen.

Im Nationalpark Corcovado erlebten wir Abenteuer pur. Ich fühlte mich in den Film Jurassic Park versetzt, nur dass die Urzeittiere fehlten. Wir tauchten in den Dschungel ein. Anden-Kondore glitten am Himmel und warfen ihre Schatten auf uns. Der Regenwald zog mich in seinen Bann. Kreuz und quer stehende Wurzeln machten die Wanderung zu einem Erlebnis. Wenn man Tiere erspähen wollte, musste man geduldig sein, denn man sah sie nicht auf den ersten Blick. Faultiere, Fledermäuse, aber auch Schlangen hingen oben in den Bäumen. Gruppen von Brüllaffen gaben ihren Protest laut kund über die Störung ihres geruhsamen Lebens. Reiher und Kormorane trockneten ihr Gefieder in der Sonne.

Plötzlich entdeckten wir ein amerikanisches Spitzkrokodil, das mit der Schnauze aus dem Wasser lugte. Bromelien und wilde Orchideen in ihrer bunten Pracht wuchsen ungeniert wie Unkraut an den unglaublichsten Stellen. Pura Vida! Auf unserer Rückreise in den Norden durch Costa Ricas Inland kamen wir an endlosen Kaffee- und Ananasplantagen vorbei.

Wieder in San Jose angekommen, besuchten wir auf der Costa Rica Rundreise das Nationaltheater und das Pueblo Antiguo. Danach fuhren wir weiter in den Norden des Landes. Auch im nördlichen Teil Costa Ricas gibt es so viel zu entdecken und zu unternehmen, dass ich hier Wochen verbringen könnte. Ob eine Canopy-Tour im Monteverde Nationalpark, ein Bootsausflug auf dem Lago Cano Negro oder ein Ausflug zum Wasserfall „La Fortuna“ – Costa Rica bietet alles nur Erdenkliche.

Meinen letzten Abend der Costa Rica Rundreise, vor der Rückreise nach Deutschland genossen wir in den Thermalquellen unseres Hotels mit einem atemberaubenden Blick auf den Vulkan Arenal und erinnerten uns daran, wie einzigartig, grandios und wunderschön dieses Land ist. Costa Rica ist auf jeden Fall ein Reiseziel, das man nicht mehr vergessen wird!

Gerne stehen wir Ihnen für weitere persönliche Tipps und Empfehlungen für Costa Rica Rundreisen sowie die Ausarbeitung Ihrer individuellen Reise zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Reisefieber-Team

Telefon: 0241-9900890
info@reisefieber-aachen.de



Reise-Impressionen: 
Costa Rica – Pura Vida
Costa Rica – Pura Vida
Costa Rica – Pura Vida
Costa Rica – Pura Vida
Costa Rica – Pura Vida
Costa Rica – Pura Vida
Costa Rica – Pura Vida
Costa Rica – Pura Vida
Costa Rica – Pura Vida