New York - Welcome to New York City

Endlich wurden Träume wahr … Ganze fünf Tage und Nächte in der Stadt, die niemals schläft! Nach einem angenehmen Flug mit Air Berlin direkt nach JFK empfing uns The Big Apple mit blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein und ließ die Skyline mit ihren weltberühmten Wolkenkratzern wie Diamanten glitzern.

Unser Hotel „Wyndham The New Yorker“ lag an der 34th Street und war somit ein idealer Ausgangspunkt, um Manhattan mit all seinen Höhepunkten zu erkunden. Lange wollten wir uns gar nicht in unserem schönen Zimmer aufhalten, denn es gab ja noch so unendlich viel zu entdecken. Nach einer kurzen Erfrischung stürzten wir uns auf die Straßen von Big Apple. Hupende Yellow Cabs, Menschen aller Nationen, Lichterreklamen und der Duft von Hot Dogs ließen uns in die einzigartige Metropole mit der atemberaubenden Atmosphäre eintauchen. Es waren genau die Bilder, die man mit New York City schon immer assoziiert hat und aus Reiseführern kennt. Rund um den Time Square und die 42nd Street reihen sich trendige Boutiquen, Restaurants sowie Theater mit weltbekannten Musicals. Das beeindruckendste Bild dieses aufregenden Tages war das wunderschön beleuchtete Empire State Building, das stolz zwischen unzähligen Wolkenkratzern thront.

Trotz Jetlag konnten wir es am nächsten Tag der New York Reise kaum erwarten, New York zu Fuß, mit der U-Bahn sowie mit einer Gondel, die Manhattan mit Roosevelt Island verbindet, zu entdecken. Auf einem 10 km langen Fußmarsch lernten wir zunächst einen ersten Teil dieser riesigen Stadt kennen. Wir besichtigten mit unserem perfekt vorbereiteten Reiseleiter das 9/11 Memorial, den Financial District mit der bekannten Wallstreet. Auf den Spuren der beliebten Fernsehserie „Friends“ sowie „Sex and the City“ ging es durch das gemütliche Greenwich Village mit vielen kleinen Cafés und Geschäften, welches fast wie ein kleines, verträumtes Dorf auf uns wirkte. Auch das West Village und der Stadtteil Chelsea mit dem bekannten Chelsea Market luden zum Verweilen ein. Besonders schön war das Schlendern auf der High Line, einer stillgelegten Route der Hochbahn von New York, die uns zum beliebten und trendigen Meatpacking District führte. Wir stärkten uns wie die richtigen Amerikaner im beliebten Dallas BBQ, wo die Spareribs fast nicht auf den Teller passten. Dann ging es weiter mit der U-Bahn zur Lexington Avenue, von der man dann mit einer Gondel über den East River bis zur Roosevelt Island schweben kann. Der Blick auf Manhattan und Midtown ist atemberaubend und die Überfahrt sehr lohnenswert.
Nach diesen unvergesslichen Impressionen ließen wir den ersten Tag der New York Reise im weltbekannten Hard Rock Café ausklingen.

Dank des City Passes, der eine Vielzahl von Coupons und Eintrittskarten zu vielen Sehenswürdigkeiten, wie American Museum of Natural History, The Metropolitan Museum of Art, Top oft the Rock, Guggenheim Museum, Statue of Liberty oder 9/11 Memorial, sowie eine Subway-/Metrokarte enthält, konnten wir am zweiten Tag der New York Reise die Stadt auf eigene Faust entdecken und ließen uns einfach treiben und inspirieren. Besonders schön empfanden wir unsere kurze Stippvisite im Central Park, der mit seinem bunten und geschäftigen Treiben eine erholsame Ruhe und besondere Atmosphäre vermittelt. Man sagt, dass es gerade dieser von den New Yorkern so geliebte Central Park ist, der seinen Bewohnern die vier Jahreszeiten vermittelt. Bei uns war es noch der Winter mit seinen schneebedeckten Hügeln und Bäumen, die vor der Skyline ruhten. Natürlich mussten wir noch Tiffanys auf der 5th Avenue einen Besuch abstatten, bevor es wieder kurz zum Frischmachen zu unserem Hotel ging. Denn am Abend erwartete uns etwas ganz Besonderes: Ein Musicalbesuch am Broadway im alten Theater aus den dreißiger Jahren versetzte uns in eine weitere bekannte Metropole der USA: „CHICAGO“. Fantastisch!

Jetzt waren wir so richtig in New York angekommen. Am nächsten Tag der New York Reise erwarteten uns weitere Höhepunkte. Bevor es zum Empire State Building mit Besichtigung der Aussichtsplattform ging, von der man einen wirklich spektakulären Blick auf Big Apple genießen kann, entdeckten wir Manhattan mit einer ganz neuen Attraktion der Stadt. „The Ride“ heißt die ganz besondere Busfahrt, auf der man – durch zwei Entertainer bestens unterhalten – in einem verglasten Bus durch die Straßen von New York rockt. Echt cool!
Nach einer schmackhaften Stärkung in der Heartland Brewery am Fuße des Empire State Building schauten wir uns noch schöne Hotels an, darunter das Hudson, The Row, The Belvedere, Hilton Garden Inn sowie das luxuriöse Mandarin Oriental New York.

Gekrönt wurde der Tag von einer wundervollen Fahrt auf dem Hudson River auf dem bekannten Bateaux von New York. Bei toller Live-Musik und einem leckeren Dinner starteten wir bei Sonnenuntergang. Von den Sonnenstrahlen beleuchtet zog die Skyline von New York langsam an uns vorbei. Höhepunkt war der Anblick der imposanten Freiheitsstatue, der sogenannten Lady Liberty, die das Symbol für Freiheit in den Vereinigten Staaten darstellt. Auf der Rückfahrt fuhren wir noch unter der bekannten Brooklyn Bridge sowie Manhattan Bridge durch und genossen die 1.000.000 Lichter der Metropole.

Am letzten Tag unserer New York Reise sollten wir die nördlichen Stadtteile kennenlernen. Auch Harlem sowie die Bronx haben sich in den letzten Jahren positiv entwickelt und sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Sie zeigen ein ganz anderes Gesicht dieser Stadt. In der „Greater Central Baptist Church“ konnten wir noch ein letztes Mal in den Alltag der Amerikaner eintauchen und den Männer-Gospel-Chor mit mitreißender Atmosphäre genießen. We love New York!

Nach vielen aufregenden sowie ereignisreichen Tagen flog uns Air Berlin sicher nach Düsseldorf zurück.

Gerne stehen wir Ihnen für weitere persönliche Tipps und Empfehlungen für New York sowie die Ausarbeitung Ihrer individuellen Reise zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Julianna Ritter und Renata Piasecki

ritter@reisefieber-aachen.de oder piasecki@reisefieber-aachen.de

Telefon: 0241-9900890
info@reisefieber-aachen.de



Reise-Impressionen: 
New York - Welcome to New York City
New York - Welcome to New York City
New York - Welcome to New York City
New York - Welcome to New York City
New York - Welcome to New York City
New York - Welcome to New York City